„ohhh Gott – schon wieder ein Mecker-Tag!“ werdet ihr euch denken – aber eigentlich ist es erst der zweite von dieser Serie – deshalb bitte ich um Verständnis! Mein Tag hat schon wieder total beschi**** bescheiden angefangen und ich sage euch – er wird nicht gut enden! Zumindest ist das meine Vermutung.

Also was ist nur los? Ich meine nicht unbedingt nur mit mir – sondern warum regen mich einige Personen einfach sooo unglaublich auf? Wieso verschwende ich meine wertvolle Zeit mit solchen unwichtigen Dingen? Sagt man nicht, dass wenn einem die Person nicht gut tut, dass man sich von dieser fern halten soll? Aber was ist, wenn das gar nicht möglich ist? Was ist, wenn man mit dieser Person täglich Zeit verbringen „muss“? Oder zumindest solange wie es nicht anders möglich ist? 
Manchmal habe ich so Tage, da frage ich mich dann auch, womit ich das verdient habe – aber so wird es einigen Leuten da draußen gehen (eventuell sogar jedem?!). Ich bin ja froh, dass ich nur so „kleine“ Probleme habe und nichts schwerwiegenderes, aber trotzalledem ist es für mich echt schwierig mal einen freien Kopf zu bekommen!

Weitere Sachen, die mir den Tag vermiesen? Kein Problem – da finde ich noch genügend! Wie sieht es aus mit dem Hallo und Tschüss sagen? Ist das zu viel verlangt? Ich dachte eigentlich, dass jeder Mensch lernt, dass man Hallo und Tschüss sagt! Dem scheint nicht so, oder warum gibt es sooo unglaublich viele Menschen, die das nicht tun? Gleiches mit dem Bitte und Danke. Auch zu viel verlangt. Gut dann halt nicht!
Weiter… ich persönlich würde mich als spendabel und nicht geizig beschreiben. Bei anderen Menschen (z.B. Freunden) frage ich mich, wie man denn so geizig sein kann und ganze 10 ct (nur ein Beispiel) wieder zurückfordern kann? Hä?? Gut, wenn der jenige sein Geld wieder will, dann ist das kein Problem, denn von mir aus kann er alles wieder zurückhaben, was will. Aber wegen 10 ct fange ich doch keinen Streit an?
Weiter… Sollte man sich als Freund/Freundin/Bekannter/Verwandter auch ab und zu mal melden, oder sollte man warten bis der andere sich meldet? Wie seht ihr das? Für mich liegt es ganz klar auf der Hand – wenn man jemanden mag, sollte man sich auch melden! Und wenn es nur ab und zu ist und dann nur ein „Wie geht es dir?“ Das reicht doch schon! Damit wäre ich zufrieden, aber andere sehen das wohl anders…

 Manche mögen mich wirklich sehr anstrengend oder „kaltherzig“ (ja – das wurde mir schon mal vorgeworfen!) nennen, aber die Leute wissen ja doch gar nicht, wieso und warum ich so bin und wieso ich manche Sachen so mache wie ich sie eben mache! Ich bin keinesfalls „mainstream“. Ich bin wirklich anders. (ich weiß, jeder Mensch ist anders und hat seine eigene Art. Aber ich bin einfach anders anders!). Ich habe eine bestimmte Art und bin wirklich öfter mal kaltherzig, aber eben nicht auf eine schlechte Art, sondern auf eine „ich will mich schützen“-Art. Und was ist daran so schlimm Acht auf sich zu geben? 

Ich will nicht meckern – aber ich habe das Gefühl, dass ich es muss. So werfe ich von mir einen kleinen Balast der total überflüssig ist.

Was macht ihr, wenn ihr schlechte Laune habt?
Wie geht ihr damit um?

xoxo, L.

8 Comments on #Mecker-Tag: Donnerstag

  1. Wenn ich miese Laune habe, dann überlege ich mir entweder, was mich gerade aufheitern würde und tue dann genau das, oder ich zelebriere es so richtig, indem ich mich in mein Zimmer verkrieche, alles abdunkle und mir Filme oder Serien ansehe..

    Aber lass dich nicht hängen, es kommen auch wieder bessere Tage 🙂

    Liebe Grüße!

  2. so einen habe ich eben auch 😀 ich sage immer schön guten morgen und tschüss und von ihm kommt einfach gar nichts! letztens habe ich ihn etwas angemotzt und habe gesagt "ICH HABE GUTEN MORGEN GESAGT!!" und dann hat er nur komisch geschaut und gelacht und meinte "das habe ich nicht gehört!" – ja neee is klar -.-

  3. Das mit dem hallo & tschüss ist ja eigentlich anstand, aber ich habe einen Arbeitskollegen, und der schaut mich nicht mal mit dem arsch an wenn ich ihn zum Anfang der Arbeit grüße, letzten musste ihn ein Kollege richtig darauf deutlich machen das ich ihn hallo sagen wollte. Dann hat er sich nur schnell umgedreht mich nicht mal angeschaut, die hand gegeben & gleich wieder umgedreht. Meine Kollegen haben mich auch dem entsprechen angeschaut so wie ich geguckt habe.

    Liebe Grüße Sophie
    http://konfetti-katze.blogspot.de

  4. Hey Süße !!

    Manchmal hat man einfach miese Tage. Da kommt man nicht drum rum. Dagegen gibt es leider kein Mittel. Ich finde, man kann es sich auch ruhig erlauben, schlecht drauf zu sein. Lass es zu !! Ärgere dich.. bewusst !! Du wirst sehen, es wird dir danach wieder besser gehen und du fühlst dich ausgeglichener. Wir sind alle menschlich und es kann nicht sein, dass jemand jeden Tag super gelaunt durch die Gegend latscht. Wenn ich Frust habe, versuche ich an die frische Luft zu gehen. Entweder mit Joggen oder langem Spaziergang. Danach geht es mir meistens besser und ich kann mich wieder auf die wesentlichen Dinge konzentrieren. Tob dich aus, liebe Liyah :*

    Liebste Grüße,
    Luu

  5. Liebe Liyah,
    ich finde deinen Blog total toll 🙂 Du hast so recht mit dem was du sagst. ich hasse leute, die nicht hallo und tschüss sagen können. Am meisten ärgert das mich aber an eigentlich BEKANNTEN , die dann so tun als würde man sich nicht kennen. ich meine hey ganz ehrlich, egal ob man sich jetzt bombenmäßig versteht oder vielleicht nur flüchtig, aber hallo sagen?? Ist das SO schwer?

    Haha ich kann es echt nachvollziehen. Sobald mein Blog umgebaut ist freue ich mich auch gerne mal über einen Besuch 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.